Unsere Partner:

Skifahren unter dem Dach von Odenkirchen 05/07

Entstehung der Abteilung

Vor 25 Jahren gründete eine Gruppe begeisterter Odenkirchener Männer und Frauen eine Skifahrer- Interessengemeinschaft, die sich unmittelbar nach der Gründungsversammlung als eigenständige Abteilung, unserer Sportvereinigung Odenkirchen 05/07 anschloss.
Ziel der damals neuen Abteilung war es, während des gesamten Jahres die notwendige Fitness für einen individuellen oder gemeinsamen Skiurlaub zu erarbeiten.

Die Leitung der Abteilung

Die Leitung der Abteilung oblag in den 25 Jahren seit Bestehen von 1980-1995 Heinz Pellen, von 1995-2000 Klaus Frentzen und seit 2000 wieder Heinz Pellen.

Das Jahr 2000 war für die Abteilung ein schwarzes Jahr, starben doch bei einem tragischen Flugzeugunfall der beliebte Abteilungsleiter Klaus Frentzen mit seiner Gattin Margret nahe Paris. Heinz Pellen nahm unmittelbar und ohne Zögern, zunächst kommissarisch, und danach als gewählter Abteilungsleiter die Geschicke der Abteilung wieder in die Hand.

Weitere Entwicklung der Ski-Gymnastik Abteilung

Wenn auch das Interesse am aktiven alpinen Skifahren im Laufe der Zeit altersbedingt abgenommen hat, so verbindet die Abteilung doch ein enormer Drang nach Bewegung und Fitness, letztlich ein persönlicher Bei- trag zur Gesunderhaltung von Körper und Geist. Man trifft sich in den Wintermonaten dienstags 20.00 Uhr in der Turnhalle an der Grünstraße, um unter der Leitung eines Dipl. Sportlehrers allgemeine Gymnastik durchzuführen, sowie Badminton oder Volleyball zu spielen. In dieser Eigenschaft als Trainer waren der un- vergessene Hans Brungsberg, sowie lange Jahre Hajo Merkens und bis heute Heinrich Croonenbroek tätig.

Das Verhältnis von teilnehmenden Damen und Herren ist zahlenmäßig gleich. Bis zum heutigen Tag sind es noch 3 Gründungsmitglieder, die in verschiedenen Funktionen der Abteilung dienen:

Karin Bruchhausen, Karl Maassen, Heinz Pellen

Natürlich steht nach dem schweißtreibenden Training ein Stammtisch im Lokal Matheisen bereit, um den ersten Durst zu löschen und Gedankenaustausch vorzunehmen. In den Sommermonaten steht anstelle der Trainingseinheit das Radfahren auf dem Programm, wobei auf Radwegen rund um Mönchengladbach ca.20 bis 30 km abgeradelt werden, um die Beinmuskulatur in Form zu halten. Zur Tradition geworden sind eine Tagesherbstwanderung in der Eifel sowie eine Radwanderung im Frühjahr und im Herbst. Die offene Art im Umgang miteinander macht es interessierten Menschen leicht, in einem sympathischen Umfeld Fitness zu bekommen und diese zu erhalten.

Unsere Partner:

OffermannTrockenbauStadtsparkasse

Unsere Partner:

StadtsparkasseGreschok WerbetechnikDietz-Fahrzeuglackierung