Unsere Partner:

OffermannTrockenbauStadtsparkassePreckel-Getränkehandel

News-Beitrag

26. August 2019

F1 startet auf dem Turnier in Schwanenberg äußerst zufriedenstellend in die neue Saison

Ohne Auswechselspieler und mit Unterstützung eines F2-Spielers spielten die Schwarz-gelben ansehnlichen Fußball.

Während sich die Hälfte der Mannschaft und des Trainerteams noch im Urlaub befanden, schwitzte der Rest auf dem alljährlichen Turnier des SV Schwarz-Weiß Schwanenberg in der prallen Sonne. Das erste Spiel gegen den SV Heckinghausen aus Wuppertal wurde souverän mit 3:0 gewonnen. Anschließend fand man gegen SC Union Nettetal 1996 zunächst gut in die Partie und erspielte sich zwei sehr gute Torchancen. Im Laufe der Partie machte sich der kleine Kader bemerkbar und Union erhöhte den Druck, so dass 05/07 sich am Schluss mit 0:2 geschlagen geben musste. Im dritten Spiel ging man gegen SuS Köln-Nippes 1912 verdient mit zwei Toren in Führung und hatte den Sieg schon fast in der Tasche. Doch viele unnötige Nachlässigkeiten der Odenkirchener ließen den Gegner völlig unnötig das Spiel noch zu einem 2:3 drehen. Nach zwei abgeklärten Siegen über den Hülser SV (3:1) und den jüngeren Jahrgang des DJK Gillrath 1911 (7:0) wartete in der nächsten Partie der stärkste Gruppengegner. Bei der Sportvereinigung hinterließen die hohe Anzahl an Spielen und die viel zu kurzen Pausen ihre Spuren. Obwohl man gegen den TSC Eintracht Dortmund kaum zu eigenen Torchancen kam und der Gegner sehr häufig auf das Odenkirchener Gehäuse schoss, brillierten die Schwarz-gelben durch eine geschlossene Mannschaftsleistung. Jeder kämpfte für jeden, vom Torwart bis zum Stürmer. Dies und die eklatante Abschlussschwäche des Gegners führten lediglich zu einer 0:1-Niederlage kurz vor Schluss. Nach einem 3:1-Sieg gegen die SG Titzer Land im letzten Spiel konnte 05/07 endlich die wohlverdiente Heimreise antreten.

Unsere Partner:

OffermannTrockenbauPreckel-GetränkehandelGaldbacherBankDietz-Autolackierung

Unsere Partner:

Trützschler GruppeDietz-FahrzeuglackierungPreckel-GetränkehandelRapita-Ingenieure